Ein Service Ihrer MoritzApotheke
vitaltest.de - Testen Sie Gesundheit und Umwelt  Startseite     Bestellung     Kontakt/ Impressum     MoritzApotheke
 

Willkommen bei KinderLight.de
ein Service Ihrer MoritzApotheke

KinderLight ... denn Moritz bewegt Dich!

Kinder trinken zu wenig – Tipps zum richtigen Trinken
Kinder: zu dick - zu dünn?
Adressen/ Links

Kinder trinken zu wenig – Tipps zum richtigen Trinken

Besonders Klein- und Schulkinder sowie Mädchen im Alter von 9-13 Jahren trinken zu wenig.
Die empfohlenen Getränkemengen werden nur von männlichen Jugendlichen erreicht. Dies ist das Ergebnis einer Langzeituntersuchung des Forschungsinstituts für Kinderernährung, Dortmund.

Trink- und Mineralwasser hatte in allen Altersgruppen den höchsten Anteil an der Wasserzufuhr. Der Anteil der Säfte nimmt mit zunehmendem Alter ab, der von Trink- und Mineralwasser sowie Limonaden und sonstigen Getränken nimmt hingegen zu. Tee spielt bei den jüngeren Kindern als Kräutertee im Vergleich zu den älteren eine größere Rolle.

Generell ist der Wasserbedarf von Kindern und vor allem von Säuglingen im Vergleich zum Erwachsenen im Verhältnis zum Körpergewicht höher. Trinken Kinder zu wenig beeinträchtigt dies sehr schnell die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Kinder sollen Flüssigkeit (ohne Milch) in folgenden Mengen täglich trinken:

von 2-3 Jahren mindestens 700 ml
von 7-9 Jahren mindestens 900 ml
von 13-14 Jahren mindestens 1200 ml

Je nach Bewegung und Witterung kann dies schwanken. Wir empfiehlt hier vor allem Trinkwasser, Mineralwasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Gut sind auch Fruchtsaftschorlen, d. h. Säfte, die mindestens zur Hälfte mit Wasser verdünnt sind. Fruchtsaftgetränke, Limonaden und Brausen sind weniger geeignet. Damit es zur Gewohnheit wird mehr zu trinken, bieten Sie Ihrem Kind ruhig zu jeder Mahlzeit ein Getränk an, empfehlen Experten. Und auch zwischen den Mahlzeiten sollten immer Getränke zur Verfügung stehen. Kinder dürfen so viel trinken wie sie möchten.
aid, Heike Rapp

Kinder: zu dick - zu dünn?

Bei Kindern ist es schwierig festzustellen, wann sie über- oder untergewichtig sind. Sie wachsen, aber nicht gleichmäßig - daher kann es zu Schwankungen kommen. Einen Anhaltspunkt gibt der Body-Mass-Index (BMI).
So ermitteln Sie den Body-Mass-Index Ihres Kindes:

1. Wiegen und Gewicht in Kilogramm notieren (z.B. 46 kg)
2. Körpergröße in Metern messen (z.B. 1,57 m)
3. Multiplizieren: Körpergröße x Körpergröße (z.B. 1,57 x 1,57 = 2,4649)
4. Dividieren: Gewicht durch das Ergebnis von Körpergröße x Körpergröße teilen (z.B. 46: 2,4649 = 18,7)
5. BMI mit Geschlecht und Alter in der Tabelle vergleichen

Mädchen

Das Normalgewicht liegt bei einem BMI um
  Jungen

Das Normalgewicht liegt bei einem BMI um
Alter BMI
7 15,6
8 16,0
9 16,5
10 16,9
11 17,5
12 18,2
13 18,9
14 19,6
15 20,2
16 20,6
17 21,0
 
Alter BMI
7 15,7
8 16,0
9 16,4
10 16,9
11 17,4
12 18,0
13 18,6
14 19,3
15 19,9
16 20,5
17 21.0

Adressen und Links:

- Kinderarzt Dr. Landendörfer www.dr-landendoerfer.de
- Ernährungsberaterin Dipl. oec. troph. J. Krieghoff www.ernaehrung-nbg.de
- Dipl.-Lauftherapeut Roland Blumensaat www.schritt-weise.de

 

 


Surf-Tipp: moritzapotheke.de

Besuchen Sie auch die Seiten der MoritzApotheke.

Surf-Tipp: kinder-leicht.net


Eine Kampagne des Bundes-ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft
www.kinder-leicht.net


KinderLight bei Dr. Landendörfer


Die Praxis Dr. Landendörfer bietet Programm für die Aktion KinderLight.
Das aktuelle Programm können Sie sich mit dem folgenden Link als PDF ansehen und ausdrucken.
Programm als PDF ...

KinderLight im Institut für Ernährung



Bei Ernährungsberaterin Jennifer Krieghoff (Dipl. oec. troph.) lernen Sie, durch eine konsequente Ernährungsumstellung ohne Verbote oder Verzicht eine dauerhafte Gewichtsreduktion zu erzielen.
www.ernaehrung-nbg.de


Roland Blumensaat
Roland Blumensaat
Dipl.-Lauftherapeut und
Heilpraktiker
Eisenmannstr. 31
90482 Nürnberg
Tel. 0911/546629
www.schritt-weise.de